1×1 der Moderation von virtuellen Meetings

Leadership: Zusammenarbeit in virtuellen Räumen gestalten und führen

„Zum erfolgreichen virtuellen Meeting gehören u.A. drei wichtige Faktoren:

  • Gute Technik,
  • Digitales Mindset der Teilnehmer,
  • Geeignete Planung und Moderation des Meetings.“

Die Struktur, das Vorgehen und das Verhalten der Menschen in den Online-Meetings unterscheidet sich von Besprechungen in Präsenzform. Der Moderator steht somit vor vielen Herausforderungen, die sowohl vor als auch in der Besprechung zu meistern sind. Typische Probleme, die er/sie den Griff bekommen muss sind insbesondere

  • Fehlende Meeting-Etikette,
  • Der fehlende direkte Blickkontakt,
  • Distanz und die dadurch bedingte Hemmschwelle zur Ablenkung,
  • Verzögerte Reaktionen,
  • Kaum beobachtbare und wahrnehmbare Körpersprache führt zur Erschwernis der Erfassung von

Wenn der Moderator jedoch die Grundlagen des professionellen Vorbereitens und Durchführens eines virtuellen Meetings beherrscht, werden Online-Besprechungen Erfolge zeigen: Die Qualität der Lösungsfindung und Ergebnissicherung steigt, die Besprechungszeit verkürzt sich. Dazu tragen insbesondere folgende Kompetenzen bei:

  • Die Auswahl und Zusammenstellung der richtigen Tools für die konkrete Zusammenarbeitssituation (z. B. Webkonferenzsystem, Forum, Blog, Wiki, Chatroom),
  • Aufstellung, Transparenz und Commitment zu den Besprechungsregeln,
  • Auswahl von geeigneten Moderationstechniken,
  • Richtige Kommunikation in virtuellen Räumen,
  • Fähigkeit Störungen, Ungereimtheiten und Konflikte zu erkennen und sie klar zu kommunizieren,
  • Ergebnisse und Verbundenheit der Absprachen

Dieser Online-Workshop setzt bei diesen wichtigen Punkten an und vermittelt den Moderatoren Grundlagen der professionellen virtuellen Moderation. Der Erfolg rückt damit in Reichweite.

Der Praxistransfer startet bereits im Online-Workshop: Durch die Praxisbeispiele und Coaching-Elemente bekommen die Teilnehmer auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Umsetzungstipps.

Das zweite Modul widmet sich ausschließlich dem Praxistransfer – einer von Ihnen selbst durchgeführten virtuellen Besprechungssequenz. Sie profitieren zusätzlich von dem Feedback der Gruppe und der Trainerin.

Ziele:

Was sollen die Teilnehmer nach dem Online-Workshop wissen?

  • Wie ist ein virtuelles Meeting zu planen, zu vorbereiten und was ist dabei zu beachten,
  • Kommunikation und Verhalten im virtuellen Raum ist anders als in persönlicher Begegnung und worauf zu achten ist,
  • Bedeutung der Rollenklärung,
  • Welche Moderationstechniken geeignet

Was sollen die Teilnehmer verstehen?

  • Interaktion im virtuellen Meeting ist anders aufgebaut als eine Präsenzmoderation,
  • Visualisierung und bildhafte Sprache ist für das Verständnis und „dranbleiben“ wichtig,
  • Zeit und Geduld bei den Antworten sind bedeutende Erfolgsfaktoren,
  • Klare Regeln sind für den Ablauf des virtuellen Meeting essenziell

Was sollen die Teilnehmer umsetzen können?

  • Meeting strukturiert vorbereiten, Pausen einplanen und gestalten,
  • Moderationstools und Visualisierungsmethoden anwenden,
  • Methoden zur Förderung der Interaktivität anwenden,
  • Richtig aktiv zuhören, langsamer sprechen, Körpersprache und Stimme gezielt einsetzen und deuten,
  • Für Klarheit und Struktur sorgen, gezielt Pausen machen,
  • Prozess zu verbindlichen Vereinbarungen steuern und Ergebnisse

Inhalte:

Modul 1: Moderation des virtuellen Arbeitsprozess

  • Zeitplan und Aufbau eines virtuellen Meetings,
  • Virtuellen Raum zielgerichtet gestalten: Klarheit, Struktur, Pausengestaltung,
  • Nutzen von Chat-/Video- und Sprechfunktion, Whiteboards, Teilen des Bildschirms,
  • Teilen von Dokumenten, Kommentare, Arbeitsgruppen und Diskussionen,
  • Erwartungen klären und klare Regeln vereinbaren,
  • Sicherung der Ergebnisse,
  • Psychologische Aspekte, die die virtuelle Zusammenarbeit beeinflussen: Glaubenssätze und persönliche Arbeitsvorlieben,
  • Senden und empfangen der Botschaften – Besonderheiten im virtuellen Raum,
  • Implizite und explizite Botschaften im virtuellen Kontext,
  • Redefluss und Redebeiträge steuern,
  • Richtig zuhören und Nachfragen,
  • Gezieltes Einsetzen der Körpersprache und Stimme,
  • Selbstreflexion: Wahrnehmung und Interpretation unterscheiden,
  • Moderationstechniken für virtuelles Arbeiten – Aufmerksamkeit halten und Interaktion der Teilnehmer fördern,
  • Abstimmung, Konsens fördern und Zwischenergebnisse zusammenführen,
  • Umgang mit negativer Energie und unangemessenem Verhalten: Disziplin unter den Beteiligten.

Modul 2: Praxistransfer – Eigenes Ausprobieren

  • Offene Fragen klären,
  • Praxistransfer: Learning by doing: Ausprobieren des Gelernten als Trainingseinheit
  • Sie leiten ein 20 min langen Miniworkshop/Meeting nach erlernten didaktischen Hinweisen
  • Reflexion und offene Fragen
  • Feedback der Trainerin und der

Nutzen für die Teilnehmer:

  • Steigerung der Effizienz von virtuellen Meetings,
  • Wissen über die notwendigen Schritte bei der Organisation eines virtuellen Meetings,
  • Ausbauen der Kommunikationskompetenz,
  • Ausbauen der Moderationskompetenz,
  • Steigerung des Arbeitserfolgs und Senkung der Besprechungszeit,
  • Praxistransfer im geschätzen Raum üben & Feedback

Methoden:

  • Trainer-Input,
  • Übungen und Fallbeispiele aus der Praxis,
  • Diskussion,Reflexion und Feedback,

Voraussetzungen und Vorkenntnisse:

Keine fachlichen Vorkenntnisse sind notwendig.

Lust an Übungen teilzunehmen, Offenheit, Bereitschaft zur Reflexion, Interesse an „state oft he art“ Prozessen.

Für die Teilnahme am Online-Workshop sind Computer, eine stabile Internetverbindung sowie Webcam und Headset notwendig. Idealerweise PC oder Laptop mit Touchscreen und Stift.

Eine Anmeldung ist erforderlich; die Platzzahl ist begrenzt.

Für wen ist dieser Online-Workshop geeignet?

Führungskräfte, Projektleiter, die online-Meetings moderieren und führen.

Dauer und min./max. Teilnehmerzahl:

Der Online-Workshop wird in 2 Einheiten á 3,5 und 4 Stunden eingeteilt. Eintritt in den virtuellen Raum ist 15 min vor Beginn der Veranstaltung möglich.

Empfohlen werden 5 – 8 Teilnehmer

Ihre Investition

950,– pro Person zzgl. MwSt (2x 8 Std.)

Datum:

12.01.21 – 13.01.21

Live-Online-Training

1×1 der Moderation von virtuellen Meetings

Dr. Eugenia Schmitt MBR

Dr. Eugenia Schmitt MBR

Ich berate und begleite Sie bei der Entscheidungsfindung, der Entwicklung des Digital Mindset und beim Auf- und Ausbau Ihrer Kommunikations- und Risikokompetenz. Gemeinsam entwickeln wir für Sie zugeschnittene Handlungsalternativen...

Zur Person

Weitere Online-Angebote...

Anmeldung zu Seminaren, Workshops & Online-Angeboten